Praxis für Psychiatrie Nürnberg | Meta Hoffmann | Tobias Müller

Gibt es heute mehr psychische Störungen als früher?

Esquirol: Die Geisteskrankheiten 1838Zunahme psychischer Störungen?
Viele Menschen fragen sich, ob es aufgrund unseres modernen Lebens zu einer Zunahme psychischer Störungen gekommen sein könnte.

"Moderne Zeiten" - schon 1824?
Bereits 1824 fragte sich der damals hochberühmte französiche Psychiater Jean Etienne Dominique ESQUIROL, ob das hektische Leben in der Stadt dazu führt, dass immer mehr Menschen psychische Störungen entiwcklen.

Lesen Sie selbst!
Finden Sie selbst heraus, was Esquirol sich hierzu vor fast 200 Jahren dazu erarbeitet hat, es sind nur 11 Seiten. Einfach Bild anklicken!

Esquirols Abhandlung
Die Abhandlung "Gibt es heut zu Tage mehr Geisteskrankheiten als vor vierzig Jahren" wurde am 23.Juli 1824 in der Académie royale de Médecine (der Königlichen medizinischen Akademie) in Paris vorgetragen.

Titelblatt Esquirol 1838_II

Deutsche Veröffentlichung 1838
Die Abhandlung wurde 1838 in Deutsch veröffentlicht in: Esquirol, J.E.D.: Die Geisteskrankheiten in Beziehung zur Medizin und Staatsarzneikunde. Übersetzung von W.Bernhard. Erster Band. Voss, Berlin 1838.